Dickenmessung auf Inconel®-Schichten an Abhitzekesseln

Bekannt für ihre Beständigkeit gegen Oxidation und Korrosion, werden Inconel®-Legierungen oft in extremen Umgebungen mit hoher Hitze und Druck verwendet. So werden  Inconel®-Schichten oft in Abhitzekesseln eingesetzt, in welchen die Energie aus heißen Auspuffen verschiedener Herstellungsprozesse recycelt wird. Es muss eine Minimaldicke der Inconel®-Schicht garantiert und genau gemessen werden, um die Funktionalität des Anstrichs zu sichern.

Energie, die sonst mit Auspuffgasen verloren gehen würde, wird in Abhitzekesseln gefangen und wiederverwertet. Das heiße Rauchgas erhitzt Wasser in einem Boiler. So kann, je nach Temperatur, entweder heißes Wasser für andere industrielle Zwecke gewonnen werden oder Wasserdampf, das eine Turbine zur Stromerzeugung antreibt.

Die Rohre des Boilers sind, um sie gegen diese oft korrodierenden Gase zu schützen, mit einer 2 mm dicken Schicht Inconel®-Material bedeckt. Sobald sich diese Schutzschicht auf weniger als 1 mm abnutzt, müssen die Rohre nachgerüstet werden. Deswegen ist die Überwachung der Dicke der Inconel®-Schicht so wichtig bei der Instandhaltung von Abhitzekesseln.

Fischer hat mit den DELTASCOPE® FMP Schichtdickenmessgeräten auf diese Herausforderung reagiert. Die flexibele FGB2 Messsonde erlaubt den Messkopf in jedem Winkel der Rohrbündel zu platzieren. Der Messbereich dieser Sonde liegt bei 0-5 mm. Bei Schichtdicken zwischen 0,1 und 3 mm ist die Genauigkeit und Präzision der Sonde mit weniger als 1,5 % besonders gut.

Der Matrix-Modus der FMP-Software liefert einen guten Überblick über die Verteilung der Schichtdicke über die verschiedenen Rohrbündel. Mit der FISCHER DataCenter-Software können die Messergebnisse bequem auf einen Computer übertragen und dort ausgewertet und abgespeichert werden.

Abb. 1: DELTASCOPE® FMP-Familie

Um die kostenspieligen – wenn nicht sogar katastrophalen – Folgen der Korrosion auf Rohrbündeln in Abhitzekesseln zu vermeiden, muss die Dicke der Inconel®-Schichten regelmäßig kontrolliert werden. Das DELTASCOPE® FMP mit der FGB2 Sonde erleichtert diese Aufgabe. Für weitere Informationen steht Ihnen Ihr lokaler Fischer-Partner gerne zur Verfügung.

Ihr Kontakt zu FISCHER

Helmut Fischer AG
Hünenberg/Schweiz

Direkt Kontakt aufnehmen
Tel.: +41 41 785 08 00
E-Mail: switzerland@helmutfischer.com
Online-Kontaktformular